Domain kreislaufanregung.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt kreislaufanregung.de um. Sind Sie am Kauf der Domain kreislaufanregung.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Faust:

Effortil Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel
Effortil Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel

EFFORTIL TablettenWirkstoff: 5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 18.68 € | Versand*: 4.95 €
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel

Eine Ateriosklerose entwickelt sich schleichend. Folgen einer Aterienverkalkung können Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein. Mit den Doppelherz Knoblauch Kapseln mit Mistel + Weißdorn beugen Sie einer Verkalkung der Blutgefäße vor. Das liegt an den wertvollen Inhaltsstoffen, die in Knoblauch, Mistel und Weißdorn enthalten sind. Bei regelmäßiger Einnahme wird die Vitalität und Leistungsfähigkeit gesteigert. Allium Sativum ist die lateinische Bezeichnung für Knoblauch, der bereits seit 5000 Jahren in der Heilkunde zur Anwendung kommt. Knoblauch wirkt sich positiv auf Blutgefäße, Blutdruck, Blutgerinnung und Cholesterin aus. Außerdem besitzt die Heilpflanze einen Anti-Aging-Effekt. Forscher sind sich einig, dass man mit der Vorbeugung nicht früh genug beginnen kann. Doppelherz Knoblauch Kapseln für Herz-KreislaufDoppelherz ist für seine effektive Nahrungsergänzung im Bereich Herz-Kreislauf bereits lange bekannt. Begonnen hat alles mit dem Tonikum zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Seitdem konnte die Marke ihr Sortiment jedoch stark erweitern. Die Produktpalette umfasst Nahrungsergänzung, aber auch Medizinprodukte wie Augentropfen oder Fettbinder. Mit den Nahrungsergänzungsmitteln der Marke erhalten Sie hochwertige Kapseln, die essenzielle Nährstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine oder bestimmte Fettsäuren in der optimalen Dosis beinhalten. Mit den Kapseln tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Die Einnahme der Kapseln lässt sich leicht in den Alltag integrieren.Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Preis: 9.99 € | Versand*: 4.95 €
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel

Eine Ateriosklerose entwickelt sich schleichend. Folgen einer Aterienverkalkung können Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein. Mit den Doppelherz Knoblauch Kapseln mit Mistel + Weißdorn beugen Sie einer Verkalkung der Blutgefäße vor. Das liegt an den wertvollen Inhaltsstoffen, die in Knoblauch, Mistel und Weißdorn enthalten sind. Bei regelmäßiger Einnahme wird die Vitalität und Leistungsfähigkeit gesteigert. Allium Sativum ist die lateinische Bezeichnung für Knoblauch, der bereits seit 5000 Jahren in der Heilkunde zur Anwendung kommt. Knoblauch wirkt sich positiv auf Blutgefäße, Blutdruck, Blutgerinnung und Cholesterin aus. Außerdem besitzt die Heilpflanze einen Anti-Aging-Effekt. Forscher sind sich einig, dass man mit der Vorbeugung nicht früh genug beginnen kann. Doppelherz Knoblauch Kapseln für Herz-KreislaufDoppelherz ist für seine effektive Nahrungsergänzung im Bereich Herz-Kreislauf bereits lange bekannt. Begonnen hat alles mit dem Tonikum zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Seitdem konnte die Marke ihr Sortiment jedoch stark erweitern. Die Produktpalette umfasst Nahrungsergänzung, aber auch Medizinprodukte wie Augentropfen oder Fettbinder. Mit den Nahrungsergänzungsmitteln der Marke erhalten Sie hochwertige Kapseln, die essenzielle Nährstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine oder bestimmte Fettsäuren in der optimalen Dosis beinhalten. Mit den Kapseln tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Die Einnahme der Kapseln lässt sich leicht in den Alltag integrieren.Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Preis: 14.95 € | Versand*: 4.95 €
Faust I, Faust II, Urfaust
Faust I, Faust II, Urfaust

Der »Faust« ist ein Meisterwerk der Weltliteratur, das diesen Namen verdient, da es noch immer voller Bezüge zur Gegenwart steckt. Schon zu Goethes Zeiten war der Faust-Stoff Jahrhunderte alt, ihn selbst hat er zeit seines Lebens beschäftigt. Das Ergebnis ist eine Tragödie von fulminanter Kraft, Suggestion und Komplexität. Im Mittelpunkt steht der Pakt mit dem Teufel. Der zentrale Konflikt rankt sich um die Frage nach der Wahrheit des Lebens. Zwischen Gelehrtenstube und ausschweifender Hingabe an den profanen Genuss will Goethes Faust erkennen, was die Welt »im Innersten zusammenhält«. Diese Ausgabe präsentiert den Klassiker in edler Ausstattung: Dünndruckpapier, Iris-Leinen-Einband, Lesebändchen und Schutzumschlag.

Preis: 15.00 € | Versand*: 0.00 €

Warum heißt Faust Faust?

Der Name "Faust" stammt aus der deutschen Literaturgeschichte und bezieht sich auf den Protagonisten des berühmten Dramas "Faust"...

Der Name "Faust" stammt aus der deutschen Literaturgeschichte und bezieht sich auf den Protagonisten des berühmten Dramas "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe. Der Name "Faust" ist eine Anspielung auf die historische Figur des Doktor Faustus, einem deutschen Magier und Alchimisten aus dem 16. Jahrhundert. In Goethes Werk verkörpert Faust den inneren Konflikt zwischen den menschlichen Begierden und dem Streben nach Wissen und Erkenntnis. Der Name "Faust" symbolisiert somit die Suche nach der Wahrheit und die Auseinandersetzung mit den dunklen Seiten der menschlichen Natur.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Verrat Macht Tod Sünde Geld Menschlichkeit Verlangen Kampf Verdammnis

Warum heißt Faust Faust?

Der Name "Faust" stammt aus der deutschen Sprache und bedeutet "Faust". Es wird angenommen, dass der Name gewählt wurde, um die kr...

Der Name "Faust" stammt aus der deutschen Sprache und bedeutet "Faust". Es wird angenommen, dass der Name gewählt wurde, um die kraftvolle und impulsive Natur des Hauptcharakters Dr. Faustus zu symbolisieren. Der Name "Faust" hat auch eine symbolische Bedeutung, da er auf die Handlung des Stückes hinweist, in der Faust einen Pakt mit dem Teufel eingeht und seine Seele verkauft.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man Faust in Faust 1 charakterisieren?

Faust kann als ein gebildeter, aber unzufriedener Gelehrter charakterisiert werden, der nach Wissen und Erfüllung sucht. Er ist vo...

Faust kann als ein gebildeter, aber unzufriedener Gelehrter charakterisiert werden, der nach Wissen und Erfüllung sucht. Er ist von einem tiefen inneren Konflikt geprägt, da er zwischen seinem Streben nach Erkenntnis und seinem Verlangen nach sinnlicher Erfahrung hin- und hergerissen ist. Faust ist auch ein zerrissener Charakter, der von Selbstzweifeln und einem ständigen Streben nach mehr getrieben wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wann erfährt Faust von Gretchen's Schwangerschaft in Faust 1?

Faust erfährt von Gretchen's Schwangerschaft in Faust 1, als er sie nach ihrer Mutter fragt und Gretchen gesteht, dass sie ein Kin...

Faust erfährt von Gretchen's Schwangerschaft in Faust 1, als er sie nach ihrer Mutter fragt und Gretchen gesteht, dass sie ein Kind erwartet. Dies geschieht im vierten Akt des Stücks, während einer emotional aufgeladenen Szene zwischen den beiden Charakteren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Faust
Faust

Goethe begann seinen 'Faust' im 24. Lebensjahr und beendete ihn im 82. Das Werk hat aus der Fülle dieses reichen Lebens und aus der umfassenden bildung seiner Zeit die mannigfachtsten Elemente in sich aufgenommen. während vieles unmittelbar verständlich ist, setzt anderes voraus, daß man mit Goethes geistiger Welt vertraut ist. Besonders jene Teile, die Goethe im Alter schrieb, schalten souverän mit Motiven aus dem Altertum und aus dem Mittelalter, so daß der Leser sich hier die nötigen Kenntnisse erarbeiten muß. Die vorliegende Ausgabe ist mit einem 350 Seiten umfassenden Kommentar versehen, der in allgemeinverständlicher und klarer Sprache, jedoch auf wissenschaftlicher Grundlage, in die 'Faust'-Dichtung einführt und damit eine solche Einarbeitung möglich macht. Der Text beider Teile des Werkes wird auf Grund der 'Ausgabe letzter Hand' wiedergegeben. Hinzugefügt ist der sogenannte 'Urfaust', den man seit 1887 kennt; er ist in der künstlerischen Einheit seines fragmentarischen Aufbaus ein Werk eigener Art, das der heutige Leser neben dem fertigen Werk nicht missen will. Die Ausgabe bietet den Text des 'Faust' ('Der Tragödie erster Teil', 'Der Tragödie zweiter Teil') und des 'Urfaust'. Der 350 Seiten umfassende Kommentarteil enthält Äußerungen über den 'Faust' sowie Quellen zur Entstehungsgeschichte des Werkes, ein interpretierendes Nachwort des Herausgebers, bibliographische Hinweise und 250 Seiten Anmerkungen. So wird dem Leser eine gründliche Einarbeitung in die komplexe Dichtung des 'Faust' möglich gemacht.

Preis: 10.00 € | Versand*: 0.00 €
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 05 l
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 05 l

EFFORTIL TropfenWirkstoff: 7,5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: LösungWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 25.42 € | Versand*: 4.95 €
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 015 l
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 015 l

EFFORTIL TropfenWirkstoff: 7,5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: LösungWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 12.09 € | Versand*: 4.95 €
The Faust Tapes (Vinyl) - Faust. (LP)
The Faust Tapes (Vinyl) - Faust. (LP)

Jetzt The Faust Tapes (Vinyl) bei Weltbild.de bestellen. - Andere Kunden suchten auch nach:

Preis: 26.99 € | Versand*: 6.95 €

Wie kommen Faust und Gretchen in "Faust I" zueinander?

Faust und Gretchen lernen sich in "Faust I" durch Zufall kennen. Faust begegnet Gretchen auf der Straße und ist sofort von ihrer S...

Faust und Gretchen lernen sich in "Faust I" durch Zufall kennen. Faust begegnet Gretchen auf der Straße und ist sofort von ihrer Schönheit und Unschuld fasziniert. Er versucht, ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen und schafft es schließlich, sie für sich zu gewinnen, indem er ihr Geschenke macht und ihr Komplimente macht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wird Faust gerettet?

Im Drama "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe wird Faust am Ende gerettet. Nachdem er einen Pakt mit dem Teufel Mephistopheles g...

Im Drama "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe wird Faust am Ende gerettet. Nachdem er einen Pakt mit dem Teufel Mephistopheles geschlossen hat, bereut er seine Taten und strebt nach Erlösung. Durch Gottes Gnade wird Faust am Ende des Stücks gerettet und in den Himmel aufgenommen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Warum tötete Faust?

In Goethes "Faust" tötet Faust am Ende des Dramas indirekt durch seine Handlungen. Er schließt einen Pakt mit dem Teufel Mephistop...

In Goethes "Faust" tötet Faust am Ende des Dramas indirekt durch seine Handlungen. Er schließt einen Pakt mit dem Teufel Mephistopheles, um nach Erkenntnis und Erfüllung zu suchen. Dabei bringt er jedoch viele Menschenleben in Gefahr und trägt somit eine Mitschuld an deren Tod. Seine Tötungen sind jedoch nicht das Hauptziel seiner Handlungen, sondern eher eine Konsequenz seiner rücksichtslosen Suche nach Wissen und Erfüllung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was heißt Faust?

"Was heißt Faust?" ist eine Frage, die sich auf das literarische Werk "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe bezieht. In diesem Dr...

"Was heißt Faust?" ist eine Frage, die sich auf das literarische Werk "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe bezieht. In diesem Drama geht es um den Wissenschaftler Dr. Faust, der einen Pakt mit dem Teufel eingeht, um nach Wissen und Erkenntnis zu streben. Der Name "Faust" stammt aus der deutschen Volkssage von Doktor Faustus, einem Mann, der seine Seele dem Teufel verkauft. Die Figur des Faust symbolisiert den inneren Konflikt zwischen dem Streben nach Wissen und den moralischen Konsequenzen, die damit einhergehen. In der Literatur und Kunst wird Faust oft als eine tragische Figur dargestellt, die zwischen Gut und Böse, Vernunft und Leidenschaft hin- und hergerissen ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Verrat Macht Seelenlos Gier Sünde Verdammnis Kampf Tod Verhängnis

Faust Lesen  Faust Verstehen - Böhme  Kartoniert (TB)
Faust Lesen Faust Verstehen - Böhme Kartoniert (TB)

Den Faust muss man lesen - und zwar langsam und sorgfaltig. Im vorliegenden Aufsatzband wird zunächst die Einheit des Faust-Textes verständlich gemacht. Es ist zum einen die Tragödie des Wissens oder besser des Wissenwollens also die Magistertragödie die das Ganze zusammenhält. Zum anderen die Tragödie der Margarete - die in der Regel trivialisiert wird als die Geschichte eines jungen Mädchens das verführt wird. Goethe stellt uns aber keineswegs ein naives Gretchen vor sondern eine junge lebenserfahrene Frau die aufgrund ihrer hohen Teilnahme- und Hingabefähigkeit in ihrer tiefsten leiblich-seelischen Existenz zerrissen wird. Herzdissoziation nennt Böhme das.In den nächsten Kapiteln wird exemplarisch gezeigt wie durch close-reading einzelner Textpartien sich auch das Ganze dem Verständnis erschließt. Da ist zum einen die alte Frage ob Faust eigentlich seine Wette mit Mephisto verloren oder gewonnen hat. Genauer analysiert wird hier die Szene mit Helena in der Faust dem Verweilen im Augenblick am nächsten kommt. Zum anderen wird durch Analyse eines ganz bestimmten literarischen und kulturgeschichtlichen Topos des Schemas der vier Elemente gezeigt wie der ganze Faust-Text durch die Tradition alchimistischen Denkens geprägt ist. Schließlich wird der Faust von seinen geflügelten Worten her betrachtet. Das führt zu einem durchaus trivialisierenden Verständnis des Faust - trifft aber auch einen Grundzug: Tatsächlich hat Goethe der sich ja nicht als Philosoph verstehen wollte doch eine starke Neigung zur Weltweisheit. Man könnte ihn ohne weiteres in die Reihe der großen Moralisten also die Reihe von Montaigne bis Nietzsche oder Adorno stellen.

Preis: 9.80 € | Versand*: 0.00 €
Glückstaler Auf Karte - Große Faust- Kleine Faust
Glückstaler Auf Karte - Große Faust- Kleine Faust

Trag mich bei Dir steck mich ein und das Glück wird immer bei Dir sein! Glückstaler - auch als Einkaufswagenchip verwendbar!

Preis: 5.99 € | Versand*: 6.95 €
Faust I
Faust I

Seit langem schon sucht Faust vergeblich zu ergründen, 'was die Welt im Innersten zusammenhält'. Doch nur ein Pakt mit dem Teufel kann ihm helfen, seinen Wissensdurst zu stillen und das schöne Gretchen zu verführen. Dabei kommt er an den großen Fragen der Menschheit, der Wahrheit, der Liebe und der Verantwortung vor sich selbst, nicht vorbei. Bis heute besticht 'Der Faust' durch seine fulminante Kraft und Tiefe und seinen Reichtum an Bezügen. Zu Recht gilt die Tragödie als das bedeutendste Werk der deutschen Literatur.

Preis: 3.95 € | Versand*: 0.00 €
Goethes 'Faust'
Goethes 'Faust'

MICHAEL JAEGER ERLÄUTERT DEN INHALT UND DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DES BERÜHMTESTEN GOETHESCHEN TEXTES UND BEGLEITET DABEI FAUST AUF DEM WEG IN DIE MODERNE An seiner Faust-Tragödie hat Goethe beinahe sein ganzes Leben lang geschrieben. Sie spiegelt die große Transformation, die die Welt des alten Europa vom modernen Industriezeitalter trennt, und kann daher als das Drama der Moderne gelten. Gestützt auf die neusten Ergebnisse der Faust-Forschung, führt Michael Jaeger in das riesige Werk, seine Entstehung und Deutung ein. Dabei folgt er dem Weg des Protagonisten von einer Gelehrtenstube im Ambiente der Renaissance bis zu einer großen Kanalbaustelle, auf der bereits die Dampfmaschinen in Betrieb sind. Goethes Diktum, dass alles, was er geschrieben habe, 'Bruchstücke einer großen Konfession' seien, nimmt Michael Jaeger beim Wort. Gestützt auf die neuesten Befunde der Faustphilologie und der mit ihr verbundenen Editionswissenschaft, rekapituliert dieser Band die bruchstückhafte Entstehungs- und Druckgeschichte des berühmtesten goetheschen Textes. Dabei zeigt sich, dass die fragmentarische Schreibweise eine offene Form des Dramas hervorbrachte, die dessen moderner Thematik besonders angemessen war. Denn der Faustautor hatte sich vorgenommen, die 'Widersprüche disparater' zu machen, jene vor allem zwischen Ruhe und Bewegung, Reflexion und Aktion und zuletzt zwischen Weltbetrachtung und Weltveränderung. Auf diese Weise hat Goethe ein eindringliches Bild des revolutionären Bruchs gestaltet, der durch seine Epoche und durch sein eigenes Leben geht.

Preis: 9.95 € | Versand*: 0.00 €

Ist Faust egoistisch?

Ist Faust egoistisch? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da Faust im Laufe des Dramas verschiedene Facetten seiner Pers...

Ist Faust egoistisch? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da Faust im Laufe des Dramas verschiedene Facetten seiner Persönlichkeit zeigt. Zunächst könnte man argumentieren, dass Faust egoistisch ist, da er seine Seele dem Teufel verkauft, um seine eigenen Wünsche und Begierden zu erfüllen. Andererseits zeigt Faust auch Mitgefühl und Empathie für andere Charaktere im Stück, was darauf hindeutet, dass er nicht ausschließlich egoistisch handelt. Letztendlich könnte man sagen, dass Faust eine komplexe Figur ist, die sowohl egoistische als auch altruistische Züge in sich trägt. Es liegt also an der Interpretation des Lesers, ob Faust als egoistisch betrachtet werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Machtgier Eitelkeit Verlangen Sucht Gier Eigeninteresse Narzissmus Übermut Verblendung

Was verflucht Faust?

Was verflucht Faust? Faust verflucht seine eigene Unzufriedenheit und sein Streben nach immer mehr Wissen und Macht. Er verflucht...

Was verflucht Faust? Faust verflucht seine eigene Unzufriedenheit und sein Streben nach immer mehr Wissen und Macht. Er verflucht auch seine Abhängigkeit von Mephistopheles und die Konsequenzen seiner Abmachung mit dem Teufel. Darüber hinaus verflucht Faust auch die Vergänglichkeit des Lebens und die Leere, die er trotz all seiner Bemühungen empfindet. Letztendlich verflucht Faust auch sich selbst für seine eigenen moralischen Verfehlungen und sein Streben nach Selbstvervollkommnung auf Kosten anderer.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mephistopheles Pakt Teufel Magie Verzweiflung Erlösung Wissen Sehnsucht Liebe Tod

Was bietet Faust?

Faust bietet eine breite Palette an Dienstleistungen und Produkten für verschiedene Branchen an. Dazu gehören unter anderem Softwa...

Faust bietet eine breite Palette an Dienstleistungen und Produkten für verschiedene Branchen an. Dazu gehören unter anderem Softwarelösungen für Unternehmen, Beratungsdienstleistungen in den Bereichen IT, Marketing und Management sowie Schulungen und Seminare für Mitarbeiter. Zudem bietet Faust individuelle Lösungen und maßgeschneiderte Angebote an, um den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden. Darüber hinaus zeichnet sich Faust durch seine langjährige Erfahrung, Fachkompetenz und Kundenorientierung aus, um seinen Kunden einen Mehrwert zu bieten. Was bietet Faust?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Magie Wissen Macht Liebe Verführung Erkenntnis Abenteuer Verzweiflung Versuchung Unsterblichkeit

Ist Faust religiös?

Ist Faust religiös? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da Goethes Werk "Faust" verschiedene religiöse Themen und Motive...

Ist Faust religiös? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da Goethes Werk "Faust" verschiedene religiöse Themen und Motive enthält. Einerseits kann man argumentieren, dass Fausts Streben nach Wissen und Macht eher weltlich und rationalistisch ist. Andererseits gibt es im Werk auch viele Anspielungen auf christliche Vorstellungen von Sünde, Erlösung und göttlicher Gnade. Letztendlich könnte man sagen, dass "Faust" eine komplexe Auseinandersetzung mit verschiedenen religiösen Ideen und Konzepten ist, ohne sich eindeutig einer bestimmten religiösen Perspektive zu verschreiben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Glaube Teufel Erlösung Gott Sünde Spiritualität Zweifel Hölle Gebet Vergebung

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.