Domain kreislaufanregung.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt kreislaufanregung.de um. Sind Sie am Kauf der Domain kreislaufanregung.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Arzt:

Effortil Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel
Effortil Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel

EFFORTIL TablettenWirkstoff: 5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 18.68 € | Versand*: 4.95 €
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel

Eine Ateriosklerose entwickelt sich schleichend. Folgen einer Aterienverkalkung können Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein. Mit den Doppelherz Knoblauch Kapseln mit Mistel + Weißdorn beugen Sie einer Verkalkung der Blutgefäße vor. Das liegt an den wertvollen Inhaltsstoffen, die in Knoblauch, Mistel und Weißdorn enthalten sind. Bei regelmäßiger Einnahme wird die Vitalität und Leistungsfähigkeit gesteigert. Allium Sativum ist die lateinische Bezeichnung für Knoblauch, der bereits seit 5000 Jahren in der Heilkunde zur Anwendung kommt. Knoblauch wirkt sich positiv auf Blutgefäße, Blutdruck, Blutgerinnung und Cholesterin aus. Außerdem besitzt die Heilpflanze einen Anti-Aging-Effekt. Forscher sind sich einig, dass man mit der Vorbeugung nicht früh genug beginnen kann. Doppelherz Knoblauch Kapseln für Herz-KreislaufDoppelherz ist für seine effektive Nahrungsergänzung im Bereich Herz-Kreislauf bereits lange bekannt. Begonnen hat alles mit dem Tonikum zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Seitdem konnte die Marke ihr Sortiment jedoch stark erweitern. Die Produktpalette umfasst Nahrungsergänzung, aber auch Medizinprodukte wie Augentropfen oder Fettbinder. Mit den Nahrungsergänzungsmitteln der Marke erhalten Sie hochwertige Kapseln, die essenzielle Nährstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine oder bestimmte Fettsäuren in der optimalen Dosis beinhalten. Mit den Kapseln tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Die Einnahme der Kapseln lässt sich leicht in den Alltag integrieren.Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Preis: 9.99 € | Versand*: 4.95 €
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel
Doppelherz Knoblauch Kapseln Kreislaufanregung & Schwindel

Eine Ateriosklerose entwickelt sich schleichend. Folgen einer Aterienverkalkung können Herzinfarkte oder Schlaganfälle sein. Mit den Doppelherz Knoblauch Kapseln mit Mistel + Weißdorn beugen Sie einer Verkalkung der Blutgefäße vor. Das liegt an den wertvollen Inhaltsstoffen, die in Knoblauch, Mistel und Weißdorn enthalten sind. Bei regelmäßiger Einnahme wird die Vitalität und Leistungsfähigkeit gesteigert. Allium Sativum ist die lateinische Bezeichnung für Knoblauch, der bereits seit 5000 Jahren in der Heilkunde zur Anwendung kommt. Knoblauch wirkt sich positiv auf Blutgefäße, Blutdruck, Blutgerinnung und Cholesterin aus. Außerdem besitzt die Heilpflanze einen Anti-Aging-Effekt. Forscher sind sich einig, dass man mit der Vorbeugung nicht früh genug beginnen kann. Doppelherz Knoblauch Kapseln für Herz-KreislaufDoppelherz ist für seine effektive Nahrungsergänzung im Bereich Herz-Kreislauf bereits lange bekannt. Begonnen hat alles mit dem Tonikum zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Seitdem konnte die Marke ihr Sortiment jedoch stark erweitern. Die Produktpalette umfasst Nahrungsergänzung, aber auch Medizinprodukte wie Augentropfen oder Fettbinder. Mit den Nahrungsergänzungsmitteln der Marke erhalten Sie hochwertige Kapseln, die essenzielle Nährstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine oder bestimmte Fettsäuren in der optimalen Dosis beinhalten. Mit den Kapseln tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Die Einnahme der Kapseln lässt sich leicht in den Alltag integrieren.Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Preis: 14.95 € | Versand*: 4.95 €
Sterntaler - Handpuppe Arzt
Sterntaler - Handpuppe Arzt

Weiche Handpuppe für erstes Rollenspiel, Spaß oder Kuschelzeit Größe: 28 cm Materialinfo: Softvelour: 100% Polyester Gesichtsstoff: 100% Polyamid Streifen Singlejersey: 100% Baumwolle

Preis: 19.99 € | Versand*: 3.95 €

Ist ein Arzt ohne Doktortitel ein richtiger Arzt?

Ist ein Arzt ohne Doktortitel ein richtiger Arzt? Diese Frage kann kontrovers diskutiert werden, da die Bezeichnung "Arzt" in eini...

Ist ein Arzt ohne Doktortitel ein richtiger Arzt? Diese Frage kann kontrovers diskutiert werden, da die Bezeichnung "Arzt" in einigen Ländern auch ohne Doktortitel verwendet werden kann. In vielen Fällen absolvieren Ärzte jedoch ein Medizinstudium und erlangen anschließend ihren Doktortitel. Ein Doktortitel kann ein gewisses Maß an Fachwissen und Kompetenz signalisieren, aber letztendlich ist die Qualität eines Arztes nicht allein an seinem Titel zu messen. Entscheidend ist vielmehr die fachliche Kompetenz, Erfahrung und Empathie, die ein Arzt seinen Patienten entgegenbringt. Letztendlich ist es also die individuelle Qualifikation und Professionalität eines Arztes, die darüber entscheidet, ob er als "richtiger Arzt" angesehen wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Qualifikation Beruf Titel Medizin Ausbildung Praxis Facharzt Heilberuf Kompetenz Ethik

Welcher Arzt Arthritis?

"Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung der Gelenke, die verschiedene Ursachen haben kann. Um Arthritis zu diagnostizieren und...

"Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung der Gelenke, die verschiedene Ursachen haben kann. Um Arthritis zu diagnostizieren und zu behandeln, ist es am besten, einen Rheumatologen aufzusuchen. Rheumatologen sind auf Erkrankungen des Bewegungsapparates spezialisiert, darunter auch Arthritis. Sie können eine genaue Diagnose stellen und einen individuellen Behandlungsplan erstellen, der auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten ist. Es ist wichtig, frühzeitig einen Arzt aufzusuchen, wenn Symptome wie Gelenkschmerzen, Schwellungen oder Steifheit auftreten, um eine angemessene Behandlung zu erhalten und Folgeschäden zu vermeiden."

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Orthopäde Internist Chirurg Allergologiest Physiotherapeut Osteopath Chiropraktiker Alternativmediziner Naturheilpraktiker

Zu welchem Arzt?

Das hängt von den Symptomen oder Beschwerden ab. Bei allgemeinen gesundheitlichen Problemen kann man zum Hausarzt gehen. Bei spezi...

Das hängt von den Symptomen oder Beschwerden ab. Bei allgemeinen gesundheitlichen Problemen kann man zum Hausarzt gehen. Bei spezifischen Beschwerden kann es sein, dass man zu einem Facharzt wie einem Gynäkologen, Orthopäden oder Dermatologen gehen muss. Es ist immer ratsam, vorher einen Termin zu vereinbaren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wenn der Arzt

Wenn der Arzt eine Diagnose stellt, basiert diese in der Regel auf einer gründlichen Untersuchung des Patienten, einschließlich An...

Wenn der Arzt eine Diagnose stellt, basiert diese in der Regel auf einer gründlichen Untersuchung des Patienten, einschließlich Anamnese, körperlicher Untersuchung und möglicherweise weiterer diagnostischer Tests. Die Diagnose ermöglicht es dem Arzt, eine geeignete Behandlung zu empfehlen und den Patienten entsprechend zu betreuen. Es ist wichtig, dass der Arzt die Diagnose klar und verständlich mit dem Patienten kommuniziert, um ein gemeinsames Verständnis zu schaffen und Fragen zu beantworten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 05 l
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 05 l

EFFORTIL TropfenWirkstoff: 7,5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: LösungWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 25.42 € | Versand*: 4.95 €
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 015 l
Effortil Tropfen Kreislaufanregung & Schwindel 015 l

EFFORTIL TropfenWirkstoff: 7,5 mg Etilefrin hydrochloridHersteller: SERB SADarreichungsform: LösungWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Effortil 5 mg Tabletten. Wirkstoff: Etilefrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDEREffortil 5 mg Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 JahrenWirkstoff: EtilefrinhydrochloridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 3 - 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN?WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST EFFORTIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Effortil ist ein Blutdruck steigerndes Arzneimittel. Effortil wird angewendet bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie), die bei Änderung der Körperlage (z.B. beim Aufstehen vom Liegen oder Sitzen) mit Beschwerden wie Schwindel, Schwächegefühl, Blässe, Schweißausbruch, Flimmern oder Schwarzwerden vor den Augen sowie mit einem deutlichen Blutdruckabfall ohne einen Anstieg der Herzschlagrate einhergehen.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON EFFORTIL BEACHTEN? Effortil darf nicht eingenommen werden:wenn Sie allergisch gegen Etilefrinhydrochlorid, Natriumdisulfit oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei Kreislaufregulationsstörungen mit erniedrigtem Blutdruck, wenn Blutdruck und Herzschlagrate im Stehtest ansteigen (hypertone Reaktion).bei Bluthochdruck (Hypertonie).bei Entgleisung einer Schilddrüsenüberfunktion (Thyreotoxikose).bei einer Geschwulst der Nebenniere (Phäochromozytom).bei einer Erhöhung des Augeninnendrucks (Engwinkelglaukom).bei Entleerungsstörungen der Harnblase mit Restharnbildung, insbesondere bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostataadenom).bei einer Verhärtung der Blutgefäße (sklerotische Gefäßveränderungen).bei starker Verengung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoffmangel am Herzen (koronare Herzkrankheit).bei unzureichender Pumpfunktion des Herzens (dekompensierte Herzinsuffizienz).bei Herzrhythmusstörungen in Verbindung mit stark beschleunigter Herzschlagrate (tachykarde Herzrhythmusstörungen).bei einer Verengung an den Herzklappen (Herzklappenstenose) oder einer Verengung der großen Arterien.bei einer speziellen Erkrankung des Herzmuskels, die mit übermäßigem und einengendem Wachstum des Herzmuskels einhergeht (hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie).in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).während der Stillzeit (siehe Abschnitt Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs&mdash,/Gebärfähigkeit).von Kindern unter 2 Jahren, für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.bei seltenen angeborenen Gegebenheiten, die eine Unverträglichkeit mit einem Bestandteil des Arzneimittels beinhalten können (siehe unten, Abschnitt ",Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Effortil",).Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:In diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten und untersuchen lassen, ehe Sie mit der Einnahme von Effortil beginnen:Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) (siehe Abschnitt Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln)Schilddrüsenüberfunktionerhöhter Calciumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie)erniedrigter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie)schwere Funktionsstörungen der Niereeine bestimmte Herzerkrankung infolge einer Lungenerkrankung (Cor pulmonale)Herzrhythmusstörungenschwere Erkrankungen, die das Herz und die Blutgefäße betreffenKinder:Effortil Tabletten dürfen bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Für diese Patientengruppe stehen Effortil Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung.Hinweis:Die Anwendung von Effortil kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.Einnahme von Effortil zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.Arzneimittel, die die Wirkung von Effortil beeinflussen können:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Reserpin, GuanethidinWirkungsverstärkung von Etilefrinhydrochlorid (unerwünschter Blutdruckanstieg)•, Bestimmte Arzneimittel zur Blutdruckerhöhung: Mineralkortikoide•, Arzneimittel zur Behandlung von seelischen Verstimmungen und neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson&mdash,Krankheit): trizyklische Antidepressiva, MAO&mdash,Hemmer•, Andere Arzneimittel, die die Wirkung des sympathischen Nervensystems nachahmen (Sympathomimetika), wie z.B. Arzneimittel zur Behandlung von Atemwegsverengungen•, Schilddrüsenhormone•, Arzneimittel zur Behandlung von Allergien: Antihistaminika•, Arzneimittel zur Behandlung von Kreislaufstörungen, Migräne, Spannungskopfschmerzen: Dihydroergotamin•, Krampflösende Arzneimittel: Atropin (z.B. vor Narkosen oder bei Harnblasenbeschwerden)Anstieg der Herzschlagrate•, Arzneimittel zur Blutdrucksenkung: Alpha&mdash, bzw. BetaRezeptorenblockerBlutdruckabfall bzw. &mdash,anstieg mit verlangsamter Herzschlagrate (Bradykardie)Arzneimittel, deren Wirkung durch Effortil Tropfen beeinflusst werden kann:Wirkstoffe bzw. Wirkstoffgruppenmögliche Wirkung•, Arzneimittel zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Antidiabetika)Blutzuckersenkung wird vermindert•, Arzneimittel zur Behandlung von Herzmuskelschwäche (herzwirksame Glykoside): z.B. Digitalismögliches Auftreten von Herzrhythmusstörungen•, Narkosemittel zur Inhalation: halogenierte aliphatische Kohlenwasserstoffe, z.B. HalothanNatriumdisulfit ist eine sehr reaktionsfähige Verbindung. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass mit Effortil zusammen eingenommenes Thiamin (Vitamin B1) abgebaut wird.Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Schwangerschaft:Effortil darf in den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Ab dem 4. Schwangerschaftsmonat ist eine Einnahme möglich, wenn der behandelnde Arzt dies befürwortet.Stillzeit:Während der Stillzeit darf Effortil nicht eingenommen werden, da ein Übertritt in die Muttermilch nicht auszuschließen ist und bei Säuglingen keine Erfahrungen vorliegen.Fortpflanzungsfähigkeit:Es wurden keine tierexperimentellen Studien im Hinblick auf die Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Nebenwirkungen auftreten können, die das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen theoretisch beeinträchtigen könnten.Effortil enthält Lactose:Eine Tablette enthält ca. 31,8 mg Lactose (Milchzucker), das entspricht 190,8 mg Lactose in der empfohlenen maximalen Tagesdosis für Erwachsene. Bitte nehmen Sie Effortil Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.3. WIE IST EFFORTIL EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1 -- 2 Tabletten. Dies entspricht einer Tagesdosis von 15 -- 30 mg Etilefrinhydrochlorid.Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren: 3&mdash,mal täglich 1/2 &mdash, 1 Tablette. Dies entspricht einer Tagesdosis von 7,5 -- 15 mg Etilefrinhydrochlorid.Nehmen Sie Effortil vorzugsweise vor dem Essen mit einem Glas Flüssigkeit ein. Effortil sollte nicht am späten Nachmittag oder Abend eingenommen werden, da seine anregende Wirkung das Einschlafen erschweren kann. Die Notwendigkeit der Einnahme von Effortil sollte regelmäßig überprüft werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Effortil zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Effortil eingenommen haben, als Sie sollten:Bei einer Überdosierung von Effortil können folgende Vergiftungserscheinungen auftreten: starke Beschleunigung der Herzschlagrate (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen, überschießender Blutdruckanstieg (eventuell mit Kopfschmerzen), Schweißausbruch, Erregung, Übelkeit, Erbrechen. Bitte informieren Sie dann sofort einen Arzt. Er wird über die Notwendigkeit der Entfernung des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt und der Gabe von medizinischer Kohle entscheiden. In schweren Fällen kann eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung notwendig werden.Wenn Sie die Einnahme von Effortil vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.Wenn Sie die Einnahme von Effortil abbrechen:Bei Unterbrechen oder vorzeitigem Absetzen der Behandlung ist mit dem Wiederauftreten der Beschwerden zu rechnen.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Folgende Nebenwirkungen können auftreten:Erkrankungen des Immunsystems:Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeit (allergische Reaktion)Psychiatrische Erkrankungen:Gelegentlich: AngstzuständeErkrankungen des Nervensystems:Häufig: KopfschmerzenGelegentlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelzittern (Tremor), SchwindelHerzerkrankungen:Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen mit Extraschlägen (ventrikuläre Herzrhythmusstörungen)Häufigkeit nicht bekannt: Druckgefühl über dem Herzen (pektanginöse Beschwerden), Blutdruckanstieg (evtl. mit Kopfschmerzen)Magen-Darm-Trakt:Häufig: Magen-Darm-BeschwerdenGelegentlich: ÜbelkeitAllgemeine Erkrankungen:Häufigkeit nicht bekannt: Vermehrte SchweißbildungNatriumdisulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.Maßnahmen, wenn Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie Effortil nicht nochmals einnehmen und Ihren Arzt um Rat fragen. Falls eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten sollte, nehmen Sie Effortil nicht nochmals ein und benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit er je nach Schweregrad gegebenenfalls über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST EFFORTIL AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und auf der Blisterpackung nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Effortil enthält:Der Wirkstoff ist Etilefrinhydrochlorid. 1 Tablette enthält 5 mg Etilefrinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdisulfit, LactoseMonohydrat, Maisstärke getrocknet, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Stärke, langkettige Partialglyceride.Wie Effortil aussieht und Inhalt der Packung:Runde, weiße Tabletten mit einer Bruchrille auf der Oberseite und derBeschriftung "05E" oberhalb und unterhalb der Bruchrille. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden. Effortil ist in Packungen mit 50 Tabletten erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:SanofiAventisDeutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: 0800 56 56 010Telefax: 0800 56 56 011Hersteller:Delpharm Reims10 rue Colonel Charbonneaux51100 ReimsFrankreichDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2019

Preis: 12.09 € | Versand*: 4.95 €
Arzt-Kostüm "Chirurg" unisex
Arzt-Kostüm "Chirurg" unisex

Arzt-Kostüm Chirurg – mit diesem Doktor-Kostüm verdrehen Sie nicht nur der flotten Krankenschwester oder dem heißen Pfleger den Kopf!Lieferumfang: Oberteil, Hose, Haube, Mundnasenmaske-Attrappe (bietet keinen Schutz!)Details: eine Hose mit GummibundGrößenhinweis: Herrengröße 46/48 = Damengröße 36/38, Herrengröße 50/52 = Damengröße 40/42, Herrengröße 54/56 = Damengröße 44/46Farbe: grünStoffart: Polyester-MischgewebeMaterial: 90 % Polyester, 10 % ViskoseBereit für den OP? Mit dem Arzt-Kostüm für ehrgeizige Chirurgen sind Sie jederzeit bereit für eine OP am offenen Herzen. Stürzen Sie sich mit dem Chirurg-Kostüm von buttinette auf die nächste Faschingsparty und verdrehen Sie nicht nur hübschen Krankenschwestern den Kopf. Wir wünschen Ihnen viel Spaß im Karneval mit dem OP-Kittel bzw. Arzt-Kostüm von buttinette!

Preis: 24.95 € | Versand*: 4.95 €
Gira Dienstzimmertermin. Arzt 292900
Gira Dienstzimmertermin. Arzt 292900

Gira Dienstzimmertermin. Arzt 292900 Hersteller :Gira Bezeichnung :Dienstzimmertermin. Arzt Rufsystem 834 Typ :292900 Geeignet als Zentralplatte :nein Geeignet für Einstellschalter :nein Geeignet für Zugkontakt :nein Busfähig :ja Geeignet für Schwesternrufsystem :ja Geeignet für Radioübertragung :ja Geeignet für Programmwahlschalter :ja Blindplatte :nein Halogenfrei :nein Gira Dienstzimmertermin. Arzt 292900: weitere Details Dienstzimmerterminal Arztruf und Anwesenheit System 55 Programmneutral Merkmale: Das Dienstzimmerterminal ist die Schnittstelle zwischen Zimmerbus und Gruppenbus und steuert den Datenverkehr von den Zimmergeräten an die Gruppenzentrale und umgekehrt. Zur visuellen Rufsignalisierung auf dem Flur wird eine Zimmersignalleuchte angeschlossen. Rote Ruf- bzw. Notruftaste mit Finde- bzw. Beruhigungslicht. Blaue Arztruftaste mit Finde- bzw. Beruhigungslicht. Gelbe Anwesenheitstaste mit Anwesenheitslicht. Grüne Anwesenheitstaste mit Anwesenheitslicht. Rufanzeige über ein hintergrundbeleuchtetes 2 x 8-stelliges Punktmatrix-Display. Drei kapazitive Tasten unterhalb des Displays zur Navigation durch das Menü des Zimmerterminals. Akustische Rufnachsendung durch Schallgeber. Notfunktion bei Ausfall des Datenverkehrs. Überwachung der angeschlossenen Rufauslöseelemente. Akustische und visuelle Meldung von Störungen im Zimmer. Ansteuerung von bis zu acht Rufeinheiten. Hinweise : Montage erfolgt in einer Gerätedose. Verwendung einer tiefen Gerätedose empfohlen. Die Bedienelemente eines Zimmers werden sternförmig mit dem Dienstzimmerterminal verdrahtet. Geliefert wird: Gira Dienstzimmertermin. Arzt Rufsystem 834 292900, Verpackungseinheit: 1 Stück, EAN: 4010337656333

Preis: 448.92 € | Versand*: 0.00 €

Arzt oder Zahnarzthelferin?

Die Entscheidung zwischen Arzt und Zahnarzthelferin hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du Interesse an medizinischen Themen...

Die Entscheidung zwischen Arzt und Zahnarzthelferin hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du Interesse an medizinischen Themen hast und gerne Menschen bei der Behandlung und Diagnose von Krankheiten helfen möchtest, könnte der Beruf des Arztes für dich geeignet sein. Wenn du jedoch eher an zahnmedizinischen Themen interessiert bist und gerne bei der Betreuung von Patienten in der Zahnarztpraxis unterstützen möchtest, könnte der Beruf der Zahnarzthelferin passender sein. Es ist wichtig, deine persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Karriereziele zu berücksichtigen, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Arzt gehen kann?

Ja, es ist wichtig, regelmäßig zum Arzt zu gehen, um seine Gesundheit zu überwachen und eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen...

Ja, es ist wichtig, regelmäßig zum Arzt zu gehen, um seine Gesundheit zu überwachen und eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen. Der Arzt kann auch bei akuten Beschwerden helfen und eine geeignete Behandlung empfehlen. Es ist ratsam, bei Bedenken oder Symptomen einen Termin zu vereinbaren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Zu welchem Arzt?

Das hängt von den Symptomen oder Beschwerden ab. Bei allgemeinen gesundheitlichen Problemen kann man zu einem Hausarzt gehen. Bei...

Das hängt von den Symptomen oder Beschwerden ab. Bei allgemeinen gesundheitlichen Problemen kann man zu einem Hausarzt gehen. Bei spezifischen Beschwerden oder Erkrankungen kann es notwendig sein, zu einem Facharzt wie einem Gynäkologen, Orthopäden oder Dermatologen zu gehen. Es ist ratsam, sich vorab bei der Krankenkasse oder dem Hausarzt zu informieren, um den richtigen Facharzt zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Kann man von Arzt zu Arzt eine Überweisung faxen lassen?

Ja, es ist möglich, von einem Arzt zu einem anderen eine Überweisung per Fax zu senden. Dafür muss man in der Regel den behandelnd...

Ja, es ist möglich, von einem Arzt zu einem anderen eine Überweisung per Fax zu senden. Dafür muss man in der Regel den behandelnden Arzt darum bitten, die Überweisung an den neuen Arzt zu faxen. Es ist wichtig, dass alle relevanten medizinischen Informationen und Befunde in der Überweisung enthalten sind, damit der neue Arzt einen umfassenden Überblick über den Gesundheitszustand des Patienten erhält. Es ist ratsam, vorab mit dem neuen Arzt Kontakt aufzunehmen, um sicherzustellen, dass die Überweisung erfolgreich angekommen ist und alle notwendigen Informationen enthalten sind. In einigen Fällen kann es auch möglich sein, die Überweisung selbst per Fax zu versenden, wenn man die erforderlichen Informationen und Kontaktdaten des neuen Arztes hat.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Überweisung Fax Arzt Patient Medizin Behandlung Transfer Krankenhaus Specialist Referral

Hennig Arzneimittel VERTIGO HENNIG Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel
Hennig Arzneimittel VERTIGO HENNIG Tabletten Kreislaufanregung & Schwindel

VERTIGO HENNIG TablettenHersteller: Hennig Arzneimittel GmbH & Co. KGDarreichungsform: TablettenZur natürlichen Behandlung leichter Schwindelgefühle im AlterWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Vertigo Hennig Tabletten. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Schwindel im Alter bei Hirngefäßverkalkung.Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im August 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 06/2018Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Schwindel im Alter bei Hirngefäßverkalkung.

Preis: 18.60 € | Versand*: 4.95 €
Doppelherz Vital Tonikum Kreislaufanregung & Schwindel 750 ml
Doppelherz Vital Tonikum Kreislaufanregung & Schwindel 750 ml

Das Vital Tonikum von Doppelherz für Herz-Kreislauf gehört zur breiten Produktpalette der Nahrungsergänzung. Nicht immer ist es möglich, den Alltagsstress zu reduzieren, ständige Hektik bestimmt das Leben vieler Menschen im Digitalzeitalter. Auch schädliche Umwelteinflüsse, wie starke Hitzeeinwirkung, belasten schnell den Kreislauf und sorgen für unerwünschte Erschöpfung. Fühlen Sie sich häufig abgespannt und schlapp? Wächst Ihnen das Alltagspensum manchmal über den Kopf? Das Vital Tonikum ist ein natürlich wirkendes Arzneimittel und kann bei regelmäßiger Einnahme für eine Entlastung bei Herz-Kreislauf sorgen. Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Nahrungsergänzung steht die Marke Doppelherz für sanfte Unterstützung und das Auffüllen von Energiedepots im Körper.Die Kraft der zwei Herzen für mehr Vitalität im AlltagHerz-Kreislauf stärken ist ein wichtiger Punkt bei nervlicher Belastung. Mit natürlichen Inhaltsstoffen aus Rosmarin, Weißdorn und Baldrian bietet das Vital Tonikum wirksame Pflanzenextrakte, die in Zeiten der Anspannung eine beruhigende und regenerierende Wirkung auf den menschlichen Organismus haben können. Eine aktive und gesunde Lebensweise fördern, das steht bei allen Produkten von Doppelherz im Mittelpunkt. Gönnen Sie sich diese Nahrungsergänzung für mehr Belastbarkeit im Alltag. Das Tonikum ist ohne Zusatz von Alkohol und auch für Diabetiker bestens geeignet.Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Preis: 14.55 € | Versand*: 4.95 €
Konges Sløjd - Spiele-Set, Arzt
Konges Sløjd - Spiele-Set, Arzt

Das Konges Sløjd Spiele-Set ist ein wunderbares Set voller kreativer und unterhaltsamer Spiele, das für stundenlangen Spielspaß sorgt.

Preis: 46.95 € | Versand*: 5.94 €
Small Foot Arzt-Rucksack, mehrfarbig
Small Foot Arzt-Rucksack, mehrfarbig

Mit dem Arzt-Rucksack bietet Small Foot ein umfangreiches Notarzt-Set für Arzt-Patienten-Rollenspiele ab drei Jahren. Arzt-Rucksack von Small Foot Rucksack mit verstellbaren Riemen, doppeltem Reißverschluss und Gummisteckplätzen inkl. umfangreichem Zubehör mit medizinischen Geräten und weiteren Utensilien Rucksack ca. 25(L) x 16(B) x 33(H) cm, Defibrillator ca. 23(L) x 15(B) x 6(H) cm Rucksack aus Stoff, medizinische Geräte und Utensilien aus Holz ab 3 Jahren geeignet Der Arzt-Rucksack ist aus Stoff hergestellt und punktet mit längenverstellbaren Riemen, doppeltem Reißverschluss und Gummisteckplätzen für die zahlreichen, aus Holz gefertigten medizinischen Geräte und das mitgelieferte Zubehör. Im Lieferumfang enthalten sind ein Otoskop mit echtem Vergrößerungsglas sowie ein Blutdruckmessgerät mit Pumpball und einer Manschette, die auch zur Befestigung einer Infusion am Patienten verwendet werden kann. Der Defibrillator ist mit einem Tafelfeld zur Skizzierung des Herzschlagverlaufs ausgestattet. Ein Fieberthermometer mit einstellbarer Temperatur, ein Stethoskop, ein Funkgerät sowie eine Spritze mit Drückmechanismus sind ebenfalls Teil des Equipments. Die Spritze lässt sich an die Notfallampulle mit entsprechendem Steckplatz anbringen. Mit Skalpell und Pinzette können weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt werden. An weiterem Zubehör bietet der Arzt-Rucksack ein Verband mit Klettverschluss, ein Klemmbrett mit Körperskizze auf Tafellack und eine waschbare Kinderstoffmaske. Ein Desinfektionsspray mit Drückmechanismus, eine Tablettendose mit Schraubdeckel und eine Salbentube runden den Inhalt ab. Praktisch sind die auf den Utensilien aufgedruckten Grafiken: Sie geben den Rollenspielern Hinweise, wofür sie im Spiel verwendet werden. Übrigens: Der Arzt-Rucksack wurde mit dem ToyAward 2022 ausgezeichnet...

Preis: 55.99 € | Versand*: 1.99 €

Sollte man bei häufigem Nasenbluten zum Arzt oder HNO-Arzt gehen?

Wenn das Nasenbluten häufig auftritt, ist es ratsam, einen Arzt oder einen HNO-Arzt aufzusuchen. Dies kann darauf hinweisen, dass...

Wenn das Nasenbluten häufig auftritt, ist es ratsam, einen Arzt oder einen HNO-Arzt aufzusuchen. Dies kann darauf hinweisen, dass ein zugrunde liegendes medizinisches Problem vorliegt, wie z.B. eine Nasenverletzung, eine Infektion oder eine Blutgerinnungsstörung. Ein Arzt kann die Ursache des Nasenblutens feststellen und geeignete Behandlungsmöglichkeiten empfehlen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was bedeutet "Arzt Unrechtenzundueng"?

"Arzt Unrechtenzundueng" ist kein bekannter Begriff oder Ausdruck in der deutschen Sprache. Es scheint sich um eine fehlerhafte od...

"Arzt Unrechtenzundueng" ist kein bekannter Begriff oder Ausdruck in der deutschen Sprache. Es scheint sich um eine fehlerhafte oder unverständliche Formulierung zu handeln. Ohne weitere Informationen ist es schwierig, eine genaue Bedeutung zu bestimmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Darf der Arzt verweigern?

Ein Arzt kann in bestimmten Fällen die Behandlung verweigern, zum Beispiel wenn er nicht über die entsprechende Fachkompetenz verf...

Ein Arzt kann in bestimmten Fällen die Behandlung verweigern, zum Beispiel wenn er nicht über die entsprechende Fachkompetenz verfügt oder wenn die Behandlung gegen seine ethischen oder moralischen Grundsätze verstößt. Allerdings muss er in solchen Fällen den Patienten an einen anderen Arzt überweisen, der die Behandlung durchführen kann. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Arzt nicht willkürlich die Behandlung verweigern darf, sondern dies auf legitimen Gründen basieren muss.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wurde der Arzt ausgeschimpft?

Es ist nicht klar, ob der Arzt ausgeschimpft wurde, da keine weiteren Informationen zur Verfügung stehen. Es könnte sein, dass der...

Es ist nicht klar, ob der Arzt ausgeschimpft wurde, da keine weiteren Informationen zur Verfügung stehen. Es könnte sein, dass der Arzt kritisiert oder verärgert wurde, aber es ist auch möglich, dass er keine negativen Rückmeldungen erhalten hat.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.